Ein Tag beim WDR

IMG 4465Die Klasse 5c war am 31.1.17 beim WDR. Mit der Bahn fuhren wir in die Kölner Innenstadt. Vor der Abenteuerreise durch den WDR haben wir noch schnell etwas gegessen und dann konnte es endlich losgehen.
Die Abenteuerreise wurde von einem WDR Mitarbeiter begleitet. Zuerst fragte er uns, was wir über den WDR wissen. Die erste Aufgabe war: wie viele Stufen hat dieses Treppenhaus?  Es waren genau 38 Stufen. Dafür gab es die ersten 10 Punkte.
Um den Schatz zu bekommen, brauchten wir insgesamt 100 Punkte. Also mussten wir noch viele Fragen beantworten.
Dann standen wir auf einer Brücke zwischen zwei WDR Gebäuden. Die nächste Frage war: Wie viele WDR-Gebäude gibt es in ganz Köln ? Die richtige Antwort war: sechzehn!!!! „Juhu 10 weitere Punkte!“, freuten wir uns.
Wir gingen weiter und wir blieben plötzlich  stehen. „Zu welcher Sendung gehören Schnurrhaare , der grüne Pulli  und diese Brille ?“ So lautete die nächste Frage.
Die nächsten 10 Punkte waren sicher. Wir erkannten sofort „Die Sendung mit der Maus!“
Wir gingen durch einen Gang, der Elefantengang heißt. Warum heißt er so?
1.    Weil die Wände so grau sind?
2.    Weil er so breit und groß ist?
3.    Weil ein lebendiger Elefant dort durchgegangen ist?
Die richtige Antwort lautet: 3!!!!

Weiterlesen...

Was glaubt Ihr denn? - Dunja Hayali zu Gast am NCG

FotoHayali11Am 11.01.2017 war die ZDF-Fernsehjournalistin Dunja Hayali, Hauptmoderatorin des ZDF-Morgenmagazins und seit vielen Jahren ehrenamtlich engagiert im Kampf gegen Ausgrenzung und Rassismus, zu Gast an unserer Schule. Sie war einer Einladung in zwei Religionskurse der Oberstufe gefolgt, um mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam eine von ihr für das ZDF produzierte Sendung unter dem Titel "Was glaubt Ihr denn?" anzuschauen und im Anschluss daran mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Für ihre Dokumentation, die am Ostermontag 2016 im ZDF ausgestrahlt wurde, hatte Frau Hayali Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionen besucht, um herauszufinden, was diesen ihr Glaube und ihre Religion eigentlich bedeutet und wie sie ihn leben. Station auf ihrer Weltreise zu den verschiedenen Religionen machte sie u. a. bei einer christlich-orthodoxen Nonne in einem abgelegenen Dorf in Georgien, einer jüdischen Familie in New York, einer Brahmanenfamilie in Nepal und bei muslimischen Gläubigen in Wien. Außerdem besuchte sie einen der wichtigsten "Tempel des Geldes", nämlich die Börse an der New Yorker Wall Street, und ließ sich per Kernspintomographie von einem dänischen Neurowissenschaftler durchleuchten, der erforscht, welche Hirnregionen beim Gebet oder bei der Meditation tätig sind.

FotoFotoHayali15Sowohl in der Dokumentation als auch im anschließenden Gespräch bekannte Frau Hayali sehr offen, dass sie selbst Religion und Glauben gegenüber viele Jahre lang sehr distanziert gewesen sei. Obwohl sie aus einer christlich-irakischen Familie stamme, katholisch erzogen wurde und Messdienerin gewesen sei, habe sie sich in ihrer Jugend mehr und mehr vom Christentum und der katholischen Kirche entfremdet. Dennoch war in ihren Äußerungen - bei aller berechtigten Kritik z. B. an sehr strikten religiösen Regeln -  immer eine große Wertschätzung gegenüber den religiösen Menschen zu spüren und eine gewisse Sehnsucht, selbst glauben zu können. Sie sei jedenfalls noch auf der Suche und "picke sich aus den Religionen und Philosophien nur das Beste für sie selbst und ihr Gegenüber heraus".  Ihre offenen und ehrlichen Statements und Erklärungen führten dazu, dass sich ein reges Gespräche zwischen ihr und den Schülerinnen und Schülern entwickelte.

Weiterlesen...

Ausflug in das Museum Kolumba des GK Kath. Religion (Q1) am 06.10.2016

Ein Kunstmuseum, das sich mit Religion beschäftigt? Klingt langweilig! Das dachten sich auch Schüler des Religion Grundkurses von Herr Schmitter. So wurde der Ausflug in das Museum Kolumba, welches am Platz der ehemaligen Pfarrkirche St. Kolumba steht, skeptisch gesehen. Doch wurde der Kurs positiv überrascht. Die Räume des Museums waren verschieden beleuchtet und unterschiedlich groß. So war ein Raum komplett dunkel, und nur die Ausstellung mit den Rosenkränzen war in diesem zu erkennen. In jedem Raum hatte man ein anderes Gefühl, jeder Raum wirkte einzigartig. Dies machte die gesamte Ausstellung viel interessanter, und gab den „Gottesvorstellungen“, welche das Thema des Ausfluges waren, nochmal mehr Tiefe.

Im Nachhinein hatte dem Kurs der Ausflug in das Kunstmuseum Kolumba gefallen, auf der Internetseite des Museums www.kolumba.de können Sie sich dieses anschauen, vielleicht weckt es ja Ihr Interesse!

Weihnachtspakete für die Bergisch Gladbacher Tafel

Schuler WeihnachtsbaumSeit Jahren ist es Tradition am NCG, dass in den Religionskursen beider Konfessionen sowie  dieses Jahr auch wieder in Kooperation mit einigen Philosophiekursen zur Vorweihnachtszeit  an Menschen gedacht wird, die der Hilfe bedürfen.

Wir freuen uns sehr, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist das seit 2007 ins Leben gerufene Projekt „Weihnachtspakete für die Bergisch Gladbacher Tafel“  mit rund 120 Päckchen zu unterstützen.Schuler Reuterstr

Hierfür haben die Schülerinnen und Schüler der 5-9 Jahrgangsstufe und einige Schüler der EF in Kleingruppen mit viel Herzenswärme schön gestaltete Päckchen mit allerlei Kostbarkeiten wie z.B. Nahrungsmittel, Süßigkeiten,  Stofftiere, selbstgebastelte Geschenke, Drogeriemarktartikel etc. gefüllt. Diese wurden am 14. Dezember von den Mitarbeitern der Bergisch Gladbacher Tafel im Bergischen Löwen an bedürftige Menschen verteilt.

Ein großes Dankschön gilt daher noch mal allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, deren Eltern sowie  Lehrern und Lehrerinnen, die durch ihr Engagement gerade in dieser kalten Jahreszeit unsere Stadt Bergisch Gladbach mit viel Wärme erfüllt haben.

 

Ihnen allen wünschen wir von Herzen eine gesegnete Weihnachtszeit!

Weiterlesen...

Der Sport-LK (Q2) muss in die Box

Von Lunges über Air Squats bis hin zu Push Ups, Pull Ups und E.M.O.M.s. Der Sport-LK kam bei dem CrossFit-Workout ganz schön ins Schwitzen.

CrossFit ist eines der härtesten Fitness-Trainings der Welt aber zugleich auch ein Wettkampfsport, in dem Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtsübungen sowie turnerische Elemente miteinander kombiniert werden. Bei dem Training werden weiterhin Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance und Koordination geschult.

Trainiert wird in der sogenannten CrossFit-Box. Geschäftsinhaber (u.a.) der Box in Bergisch Gladbach (www.crossfit-bergischgladbach.de) ist Stefan Meyer, ein ehemaliger NCG-Schüler.

Der Sport-LK durfte sich in 90 Minuten in unterschiedlichen Übungen erproben und diese wurden am Ende in einem sogenannten „Workout of the day“ durchgeführt. Dabei gaben die beiden Trainer, Stefan und Lidia, Tipps für die richtige Ausführung der Übungen und zeigten den Schülern unterschiedliche Möglichkeiten, ein Fitness-Training durchzuführen.

Trotz des harten Workouts hat es allen Spaß gemacht, Sport auch mal außerhalb der NCG-Sporthallen zu betreiben. 

Weiterlesen...

Auf ein Neues - Kooperation mit Kolumba, die 2.!

Führung durch das Museum Kolumba für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte am 09.12.2016

Im Rahmen unser 2. Kooperation mit dem Museum Kolumba in Köln sind alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte herzlich eingeladen, an einer Führung durch das Museum am Freitag, den 09.12.2016, um 17.30 Uhr teilzunehmen. Die aktuelle Jahresausstellung trägt den Titel „Me in a no-time state. Über das Individuum“.

Die erfahreneren NCG-ler erinnern sich vermutlich noch gut an unsere erste Kooperation mit dem Museum Kolumba im Schuljahr 2013/2014. Damals haben Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen ihre im Kunstunterricht entwickelten Werke ausgestellt, im Rahmen der Präsentation traten auch die Ballett-AG und eine Lateinklasse mit einem selbstgeschriebenen lateinischen Theaterstück auf. Im gesamten Museum waren außerdem Schülerinnen und Schüler unterwegs, die die außergewöhnliche Akustik für kleine Konzerteinlagen genutzt haben.

In diesem Schuljahr findet nun die Neuauflage der Kooperation statt. Wir sind durchaus stolz darauf, dass wir die erste Schule sind, mit der das renommierte Museum zum zweiten Mal im Rahmen eines Schuljahres zusammenarbeitet.

Nun gilt es, sich den 01.04.2017 rot im Kalender zu markieren, denn an diesem Tag finden die Präsentation der Schülerwerke aus dem Kunstunterricht und das Rahmenprogramm in Kolumba statt. Für dieses Rahmenprogramm werden übrigens noch Beiträge gesucht.

Wenn Ihr bzw. Sie an der Führung am 09.12.2016 teilnehmen möchtet/möchten, dann wird um eine Anmeldung bis zum 30.11.2016 bei Herrn Schmitter gebeten unter seiner Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Eine Anmeldung ist notwendig, damit wir rechtzeitig die Gruppengröße für die Führung abschätzen können.

Weiterlesen...

Suchen

Über uns.

Beim Fremdsprachenunterricht Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 unterrichten wir als Städtisches Gymnasium im Zwei-Sprachen-Modell ab Klasse 5 (Englisch + Französisch oder Englisch + Latein).
 
Innenansicht des Neubaus 2006 erhielt das Hauptgebäude mit dem Neubau eine moderne Ergänzung. Bis 2011 folgte die Sanierung aller naturwissenschaftlichen Räume und des Cafeteria-Mensa-Bereiches.
 
In unserer Bibliothek Unsere moderne Bibliothek, betreut von einer Bibliothekarin und ehrenamtlich tätigen Eltern, steht mit ca. 20.000 Bänden sowie Internetrechnern und einem großzügigen Lesesaal mit Arbeitsplätzen allen Schülern zur Nutzung offen.
 

Aktuell.

Das NCG stellt sich vor

Informationsnachmittag für die künftigen Fünftklässler und ihre Eltern. Mit Schulrundgang und Schnupperunterricht. 08. Dezember 2017, Einlass 17Uhr, Beginn 17:15 Uhr mit einer Begrüßung durch die Schulleiterin. Das Programm endet um 19:30. Danach: Stehcafé mit Gelegenheit zu individuellen Fragen und Ausstellung.

(Diese Veranstaltung entspricht dem früheren "Tag der offenen Tür")

Lehrer-Login